Inhaltliche Erstellung des ÖREK 2030

Die Akzeptanz des Prozesses und der daraus resultierenden Ergeb­nisse sind wesentliche Erfolgsfaktoren für die spätere Umsetzung und Konkretisierung des ÖREK 2030. Die einzelnen Schritte des Arbeitsprozesses werden an dieser Stelle klar kommuniziert und nachvollziehbar doku­men­tiert werden. Auf den folgenden Seiten stellen wir jene Unterlagen zur Verfügung, die aktuell zur Entwicklung des übergeordneten Leitbildes und der Arbeit in den einzelnen Themengruppen dienen.

Leitbild, Grundsätze und Ziele

Hier finden Sie den ersten Vorschlag des Bearbeitungsteams zu Struktur, Machart und Inhalten des ersten Teils des ÖREK 2030.

Weiterlesen

Regionale und lokale Wirtschaftsräume & -systeme entwickeln

Hier finden Sie die Unterlagen zur Themengruppe 1

Weiterlesen

Räumlichen und sozialen Zusammenhalt stärken

Hier finden Sie die Unterlagen zur Themengruppe 2

Weiterlesen

Mit räumlichen Ressourcen sparsam und schonend umgehen

Hier finden Sie die Unterlagen zur Themengruppe 3

Weiterlesen

Vertikale und horizontale Governance weiterentwickeln

Hier finden Sie die Unterlagen zur Themengruppe 4

Weiterlesen

Inhalte und Ergebnisse zu den ÖROK-Mitgliedern rückbinden

Das ÖREK 2030 ist erst dann erfolgreich, wenn es von den ÖROK-Mitgliedern in den verschiedenen Gremien nicht nur beschlossen sondern auch in den Institutionen der Mitglieder gelebt wird. Daher ist es selbstverständlich, dass im Erstellungsprozess laufend bzw. zu den entscheidenden Zeitpunkten eine Einbindung stattfindet. Der Beteiligungsprozess an sich, der Austausch in den ÖROK-Gremien, insbesondere aber die Reflexionen durch die ÖROK-Mitglieder (Bund, Länder, Städte- und Gemeindebund) sollen dies sicherstellen.