Home » Glossar

Listenansicht für die Begriffe

Agenda 2000
Aktionsprogramm der Europäischen Kommission zur Reform der Gemeinschaftspolitiken 2000-2006
Agglomerationen
Stadtregion, Ballungsraum (Einzahl: Agglomeration), siehe auch Agglomerationsraum
Agglomerationsraum
In der Siedlungsstruktur zusammenhängender Stadt-Bereich – kann auch aus mehreren Städten bestehen.
Alpine Space
Transnationales ETZ -Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020 sowie vormals in 2007-2013 und im INTERREG III B Programm in der Strukturfondsperiode 2000-2006
Alpine Space Contact Point
National Contact Point im Alpenraumprogramm in der Strukturfondsperiode 2014-2020 sowie vormals in den Perioden 2007-2013 und 2000-2006
Application Form
kurz AF; Projektantragsformular zur Einreichung in einem ETZ -Programm
Areas of Intervention
Handlungsfelder, Maßnahmen
Ausschuss
(EN: Monitoring Committee, auch MC)
Begleitausschuss
(EN: Monitoring Committee, auch MC)
Bescheinigungsbehörde
(EN: Certifying Authority, auch CA)
CADSES
Central, Adriatic, Danubian and South-Eastern European Space
Call
eigentlich: Call for Project Proposals; Projekteinreichverfahren im Zuge eines ETZ-Programms
CE
Transnationales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020 und 2007-2013 sowie vormals Teilraum des INTERREG III B Programms CADSES in der Strukturfondsperiode 2000-2006
CEMAT
Conferénce Européenne des Ministres responsables de l‘Aménagement du Territoire (=Informeller Rat der für Raumordnung zuständigen Minister)
CENTRAL EUROPE
Transnationales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020 und 2007-2013 sowie vormals Teilraum des INTERREG III B Programms CADSES in der Strukturfondsperiode 2000-2006
COCOF
Koordinierungsausschuss für die Fonds gemäß Artikel 103 der Allgemeinen Fondsverordnung (EG) Nr. 1083/2006 (Coordination Committee of the Funds) bis Ende der Programmperiode 2007-2013
Dachverordnung
Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 mit gemeinsamen Bestimmungen für die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds) 2014-2020
DANUBE TRANSNATIONAL
Transnationales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2010, Nachfolgeprogramm von SOUTH-EAST EUROPE aus der Strukturfondsperiode 2007-2013
Dezentrale Konzentration
Eine Auffassung von Planung einer Region, bei der nicht ein einzelnes Zentrum, sondern mehrere Zentren im wirtschaftlichen und sozialen Sinn entwickelt werden sollen.
DG
Directorate General – Generaldirektion der Europäischen Kommission
Disparitäten
Ungleichheiten (Einzahl: Disparität)
Donauraumprogramm
Definition: Transnationales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2010, Nachfolgeprogramm von SOUTH-EAST EUROPE aus der Strukturfondsperiode 2007-2013
Driving Forces
treibende, wirkende Kräfte
EAGFL
Europäischer Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft
EGESIF
„Group of experts on European Structural and Investment Funds“, also „Expertengruppe für die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds“. Diese Gruppe wurde gemäß Beschluss der Europäischen Kommission [C(2014) 1875 final] vom 25.3.2014 eingerichtet.
ENI
Europäisches Nachbarschaftsinstrument (EN: European Neighbourhood Instrument)
ENPI
Europäisches Nachbarschafts- und Partnerschaftsinstrument (EN: European Neighbourhood and Partnership Instrument)
EPPD
Einheitliches Programmplanungsdokument
EQUAL
EU-Gemeinschaftsinitiative
ETZ
Europäische territoriale Zusammenarbeit (EN: European Territorial Cooperation -ETC)
EU-12
Europäische Union mit 12 Mitgliedstaaten von 1986 bis 1994
EU-15
Europäische Union mit 15 Mitgliedstaaten von 1995 bis 2003
EU-25
Europäische Union mit 25 Mitgliedstaaten zw. 2004 und 2007
EU-27
Europäische Union mit 27 Mitgliedstaaten 2007-2012
EU-28
Europäische Union mit 28 Mitgliedstaaten seit 2012
EU-Beitrittskandidaten
Staaten mit Aussicht auf einen EU-Beitritt im Zuge der EU-Erweiterungspolitik
Euregio
Ein Sammelbegriff für Einrichtungen/Arbeitsgemeinschaften zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von lokalen und regionalen Gebietskörperschaften, die Entwicklungs- und Integrationsziele in Grenzregionen verfolgen.
EUREK
Europäisches Raumentwicklungskonzept 1999 (EN: European Spatial Development Perspective - ESDP)
EUSALP
Makroregionale EU-Strategie für den Alpenraum
EUSDR
Makroregionale EU-Strategie für den Donauraum
EVTZ
Europäischer Verbund für territoriale Zusammenarbeit (EN: EGTC)
Expression of Interest
kurz EoI, Projektantragsformular zur Einreichung in einem ETZ-Programm
FIAF
Finanzierungsinstrument für die Fischerei
First Level Control
kurz FLC; Prüfstelle in einem ETZ-Programm
Förderfähigkeit
Förderfähigkeitsregeln; Reglement über die Zulässigkeit des Bezugs von EU-Mitteln bezüglich Begünstigte/Aktivitäten/Vorhaben (EN: Eligibility, Eligibility rules)
Fördervertrag
(EN: Subsidy Contract)
Gated Communities
Gebiete, die von privaten Sicherheitsdiensten bewacht werden und meist einkommensstarken Schichten vorbehalten sind
Gemeinsames Sekretariat
Gemeinsame unterstützende Stelle in einem ETZ-Programm (EN: Joint Secretariat) – Definition aus der Strukturfondsperiode 2014-2020
Gemeinsames Technisches Sekretariat
Gemeinsame unterstützende Stelle in einem ETZ -Programm (EN: Joint Technical Secretariat - JTS) – Definition aus der Strukturfondsperioden 2000-2006 und 2007-2013
Gemeinschaftsinitiative
Die Europäische Union reservierte bis 2006 einen Teil der Mittel der Strukturfonds für sogenannte "Gemeinschaftsinitiativen", mit denen Probleme angegangen werden sollen, für die auf nationaler Ebene keine angemessene Lösung möglich ist.
Grenzüberschreitend
Kooperationsform im Ziel ETZ in der Strukturfondsperiode 2014-2020 sowie 2007-2013
INTERACT
(EN: INTERREG Animation Cooperation and Transfer); Unterstützung der Netzwerkaktivitäten und der Umsetzung aller ETZ -Programme
INTERREG
Interregionales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020, Nachfolgeprogramm von INTERREG IV C und INTERREG III C.
INTERREG EUROPE
Interregionales ETZ-Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020, Nachfolgeprogramm von INTERREG IV C und INTERREG III C.
INTERREG IV C
Interregionales ETZ -Programm in der Strukturfondsperiode 2007-2013 sowie vormals INTERREG III C in der Strukturfondsperiode 2000-2006.
Interregional
Kooperationsform im Ziel ETZ in der Strukturfondsperiode 2014-2020 sowie in den Vorperioden
IPA
(EN: Instrument for Pre-Accession Assistance); Instrument für Heranführungshilfe
Kohäsionsfonds
Ein EU-Fonds zur Unterstützung von EU-Mitgliedstaaten mit Entwicklungsrückstand
Konvergenz
Wörtlich: Annäherung, Übereinstimmung
Kooperationsraum
definiertes, programmspezifisches Territorium, in welchem Vorhaben/Projekte im Zuge eines ETZ -Programmes umgesetzt werden können.
Lead Partner
Federführender Begünstigter in einem ETZ -Projekt
Leader
(FR: Liaison entre Actions de l’Economie Rural); Initiative der Europäischen Gemeinschaft für die Entwicklung des ländlichen Raumes
Leipzig Charta
Leipzig Charta zur nachhaltigen Europäischen Stadt (angenommen am informellen Ministertreffen zur Stadtentwicklung und zum territorialen Zusammenhalt in Leipzig im Mai 2007)
Lissabon-Strategie
MF
Maßnahmenverantwortliche Förderstellen bis Ende der Programmperiode 2007-2013
Nachhaltige Entwicklung
Den Bedürfnissen der Gegenwart Rechnung tragend, ohne dabei Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft zu gefährden.
National Info Day
Nationale Informationsveranstaltung zur Unterstützung österreichischer Projektwerber in den Programmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (transnationale Programme und Netzwerkprogramme)
Nationales Komitee
ÖROK-Ausschuss zur Formulierung österreichischer Interessen in einem transnationalen ETZ -Programm
NCP
National Contact Point
No Go Areas
Gebiete, die aus Sicherheitsgründen gemieden werden
No Go Areas
Gebiete, die aus Sicherheitsgründen gemieden werden
NUTS
Akronym von EU-Systematik der Gebietseinheiten für die Statistik (FR: Nomenclature des unités territoriales statistiques)
OP
Operationelles Programm
Partnerschaftsvereinbarung (PV)
Partnerschaftsvereinbarung (PV)
Partnerschaftsvertrag
(EN: Partnership Agreement)
Partnerstatus
Status eines potenziellen Begünstigten in einem ETZ -Projekt
Priorität
Spezifische Leitthemen in einem Strukturfonds -Programm, welche auf Basis der Programmziele und -strategie identifiziert werden.
Programmplanung
Das mehrstufige Organisations-, Entscheidungs- und Finanzierungsverfahren zur mehrjährigen Durchführung der gemeinsamen Aktion der Gemeinschaft und der Mitgliedstaaten, um die Ziele der Strukturfonds zu verwirklichen.
Programmraum
Definiertes, programmspezifisches Territorium, in welchem Vorhaben/Projekte im Zuge eines ETZ -Programmes umgesetzt werden können
Prüfbehörde
(EN: Audit Authority, auch AA)
Regional Governance
Gemeinsames Steuern und Entwickeln von Regionen durch Politik/Verwaltung, Markt und Zivilgesellschaft.
Regionalentwicklungsprogramme / Operationelle Programme
Jeder Mitgliedstaat vereinbart mit der Europäischen Kommission sogenannte Operationelle Programme (OP).
ROG
Raumordnungsgesetz
RVP
Raumverträglichkeitsprüfung
RWB
Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung
Second Level Control
Die Überprüfung durch die Prüfbehörde (Second Level Control) wird bei genehmigten Projekten in einem Strukturfondsprogramm stichprobenartig durchgeführt.
SEE
SOUTH-EAST EUROPE
SEE Contact Point
National Contact Point im South-East Europe Programm 2007-2013
SeR
SFC2007
System for Fund Management in the European Community 2007 - 2013
SFC2014
Shared Fund Management Common System for the period 2014 - 2020
SOUTH-EAST EUROPE
Transnationales ETZ -Programm in der Strukturfondsperiode 2007-2013 sowie vormals Teilraum des INTERREG III B Programms CADSES in der Strukturfondsperiode 2000-2006
Stärker entwickelte Regionen (SeR)
"In der Programmperiode 2014-2020 werden EU-weit etwas mehr als 15% der Mittel für Investitionen in Wachstum und Beschäftigung den stärker entwickelten Regionen zugewiesen, d. h. Regionen, deren Pro-Kopf-BIP über 90% des durchschnittlichen BIP der EU-27 l
STRAT.AT 2007-2013
Nationaler Strategischer Rahmenplan Österreichs für die Strukturfondsperiode 2007-2013
STRAT.AT 2020
STRAT.AT 2020
Partnerschaftsvereinbarung zwischen Österreich und der Europäischen Kommission für die Programmperiode 2014-2020
Strukturfonds
Strukturfonds
Finanzierungsinstrumente der EU-Regionalpolitik
Strukturfonds
Finanzierungsinstrumente der EU-Regionalpolitik
StUA
StUA
Ständiger Unterausschuss der ÖROK
StVK
StVK
Stellvertreterkommission der ÖROK
Subsidiarität
Subsidiarität
Politik-Prinzip der EU
SUP
SUP
Strategische Umweltprüfung
Territoriale Agenda der EU
Gemeinsame Strategie der EU-Mitgliedstaaten für eine nachhaltige europäische Raumentwicklung.
Transnational
Kooperationsform im Ziel ETZ in der Strukturfondsperiode 2014-2020 sowie 2007-2013 und Vorperioden
Übergangsregion Burgenland (ÜRB)
Übergangsregion Burgenland (ÜRB)
UN-Nachhaltigkeitsziele
UN-Nachhaltigkeitsziele
URBACT
Thematisches ETZ -Programm in der Strukturfondsperiode 2014-2020 und 2007-2013 sowie in Vorperioden
Urban Agenda der EU
Urban Agenda der EU
"Die Urban Agenda der EU wurde im Mai 2016 mit dem sog. „Pakt von Amsterdam“ als Beschluss der für Städtepolitik zuständigen MinisterInnen der EU etabliert. Sie bildet eine Arbeitsmethode zur Zusammenarbeit von Mitgliedstaaten, Städten, der Europäischen K
UVP
Umweltverträglichkeitsprüfung
UVP
Umweltverträglichkeitsprüfung
Vergaberecht
Bundesvergabegesetz für die Vergabe öffentlicher Aufträge
Verwaltungsbehörde
VB (auch EN: Managing Authority - MA)
Zertifizierung
Bescheinigung/Beglaubigung von Aufwendungen im Zuge eines genehmigten, Strukturfonds-geförderten (ETZ-) Projekts.
ZS
Zahlstellen
Zusammenhalt
Wirtschaftlicher, sozialer und territorialer Zusammenhalt

Fleischmarkt 1
A-1010 Wien
Tel.: +43 1 5353444
Fax: +43 1 5353444-54