Home » Region » EU-Fonds 2021-2027 » EU-Fonds in Österreich

EU-Fonds 2021-2027 in Österreich

In Österreich sind 2021-2027 von den acht EU-Fonds der EU-Dachverordnung (CPR) sieben Fonds vertreten. Mit Investitionen von über einer Millarde Euro setzt die Europäische Union einen wichtigen Impuls für die regionale Entwicklung in Österreich.

Zur Abstimmung der Fonds auf nationaler Ebene ist für jeden Mitgliedsstaat die Erstellung einer Partnerschaftsvereinbarung vorgesehen, die das Bindeglied zwischen dem EU-Rahmen und den einzelnen nationalen Programmen der verschiedenen Fonds darstellt. In der Partnerschaftsvereinbarung werden der nationale Beitrag zu den EU-Zielen sowie konkrete Maßnahmen zu Erreichung der Ziele festgehalten, sowie die Mittelaufteilung zwischen den Fonds.

Die in Österreich umgesetzten EU-Fonds der geteilten Mittelverwaltung sind in folgender Abbildung ersichtlich. Mit Klick auf einen Fonds erhalten Sie weiterführende Informationen zu den Zielen, dem Budget (sofern verfügbar) und der abwickelnden Behörde, sowie weiterführende Links zu Fonds- bzw. Programmwebseiten:

 

Die politischen Ziele der Kohäsionspolitik

Die Europäische Union hat für die Periode 2021-2027 folgende politische Ziele für die EU-Kohäsionspolitik definiert, welche die EU-Investitionen aus den einzelnen EU-Fonds und Programmen leiten. Der Schwerpunkt der Investitionen in die regionale Entwicklung wird sehr deutlich auf den Zielen 1 und 2 liegen. Je nach dem relativen Wohlstand der Mitgliedstaaten werden 65-85 % der EFRE- und der Kohäsionsfonds-Mittel diesen Prioritäten zugewiesen werden.

Die ehemaligen "Home Funds" (AMF, ISF, BMVI) sowie der JTF verfügen über eigene poltische Ziele. Eine Auflistung aller Ziele (ausgenommen INTERREG), sowie eine Zuteilung der Ziele auf die in Österreich umgesetzen EU-Fonds unter der EU-Dachverordnung (CPR-Fonds), finden Sie unter "Partnerschaftsvereinbarung". INTERREG, also die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, hat zusätzlich zwei weiter politische Ziele.

Die Mittelaufteilung in Österreich

Die Mittelaufteilung des Mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) und der zusätzlichen Mittel aus NextGenerationEU (NGEU) auf die Mitgliedsländer ergibt für Österreich in der Periode 2021-2027 folgende Budgets (vorbehaltlich der finalen bzw. politischen Beschlussfassungen), noch fehlende Werte werden nach Inkrafttreten der EU-Sektorverordnungen veröffentlicht.

Mittelzuteilung EU-Fonds 2021-2027

EU-Fonds EU-Mittel in Euro*
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE inkl. ETZ) 741,1 Mio
Europäischer Sozialfonds Plus (ESF+) 409,7 Mio
Fonds für einen gerechten Übergang (JTF) 135,8 Mio
Europäischer Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds (EMFAF) 6,7 Mio
Asyl, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) na
Fonds für die innere Sicherheit (ISF) na
Instrument für finanzielle Hilfe im Bereich Grenzmanagement und Visa (BMVI) na
Europäischer Fonds für ländliche Entwicklung (ELER) 4,1 Mrd
* laufende Preise, Quelle: Entwurf Partnerschaftsvereinbarung 2021-2027, ÖROK-Geschäftsstelle