ÖREK 2030 - Online-Fachkonferenz „Raum für Wandel“

30. September und 1. Oktober 2020, online via Zoom

In unserer täglichen Arbeit sind wir damit konfrontiert, gesellschaftliche, umweltbezogene und technologische Transformationsprozesse zu erkennen. Für deren raumbezogene Herausforderungen müssen wir Lösungen suchen und finden. Dabei geht es zum Beispiel um Klimaschutz und Klimawandelanpassung, die Reduktion der Flächeninanspruchnahme, Stärkung von Orts- und Stadtkernen, räumliche Aspekte der Energiewende, Fragen der Erreichbarkeit und Mobilität.

Wir laden Sie sehr herzlich ein, diese und weitere Themen der langfristigen Raumentwicklung in Österreich mit uns zu diskutieren. Seit Ende 2019 wird am neuen Österreichischen Raumentwicklungskonzept (ÖREK) gearbeitet. Nun wollen wir mit Ihnen in einer Fachkonferenz über Herausforderungen und mögliche Lösungen auf lokaler, regionaler, Landes- und Bundesebene diskutieren – eben über den „Raum für Wandel“.

Wann: Mittwoch, 30. September, 12:00 bis 18:30 Uhr und Donnerstag, 1. Oktober 2020, 09:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Online via Zoom,
Die Zugangsdaten und -Informationen erhalten Sie ca. eine Woche vor der Veranstaltung.

Die Online-Fachkonferenz ist ein wichtiger Meilenstein in der Erstellung des ÖREK 2030. Diskutieren Sie mit ExpertInnen, PlanerInnen und EntscheidungsträgerInnen über die Ausrichtung der zukünftigen Raumentwicklung in Österreich.

 

 

 

 

 

Raumentwicklung
21.09.2020

Downloads - Unterlagen zu Leitbild und Themenkapiteln

Hier finden Sie die Entwürfe von Mission Statement, Leitbild, Grundsätzen und räumlichen Zielen des ÖREK 2030 (Leitbild Rohfassung), die vier Themenkapitel als Diskussionsgrundlage für die Online-Fachkonferenz sowie eine Übersicht über alle in den Themenkapiteln 1-4 enthaltenen Handlungsaufträge.

Dateien anzeigen

Aus organisatorischen Gründen findet die Veranstaltung als reine Online-Konferenz statt. So können wir die Durchführung und einen intensiven Dialog zwischen den TeilnehmerInnen im virtuellen Raum bestmöglich sicherstellen. Bisher getätigte Anmeldungen für die im Museumsquartier geplante Konferenz bleiben weiterhin aufrecht.

Download des Veranstaltungsprogramms