SearchMenü

Der erste Call im Programm Danube Transnational

 

Der erste Call for Project Proposals wurde in einem 2-stufigen Verfahren durchgeführt, der am 23. September 2015 startete. In der ersten Stufe wurden insgesamt 576 Expressions of Interest (EoI) eingereicht. Nach Evaluierung der Expressions of Interest wurden 100 Projektideen zur Einreichung in die zweite Stufe eingeladen. Von 29. März bis 9. Mai 2016 wurden in der 2. Stufe 91 vollständige Projektanträge (Application Form, AF) eingereicht. Die Einreichung erfolgte in beiden Stufen online via Programmwebsite.

Thematische Einschränkungen des 1. Calls und genehmigte Projekte

Ohne_Titel_1

Einreichungen waren in allen 4 thematischen Prioritäten bzw. in 9 Spezifischen Zielen möglich (außer im Spezifischen Ziel 4.2 - Support the governance amd implementation of the EUSDR). Im Dezember 2016 wurden 54 Projekte final durch den Begleitausschuss genehmigt. Die Projektumsetzung startete für folgende Projekte mit Dezember 2016 bzw. Jänner 2017:

Priorität 1: Innovativer und sozialverantwortlicher Donauraum

  • Spezifisches Ziel 1.1 - Verbesserung der Rahmenbedingungen für Innovation: ACCELERATOR, CrowdStream, DanuBioValNet, D-STIR, EcoInn Danube, FORESDA, InnoHPC, Made in Danube, MOVECO, ResInfra@DR, RI2integrate, Smart Factory
  • Spezifisches Ziel 1.2 - Steigerung der Kompetenzen für wirtschaftliche und soziale Innovation: DA-SPACE, DIGITRANS, Excellence-in-ReSTI, NewGenerationSkills, SENS3S

Priorität 2: Umwelt und kulturverantwortlicher Donauraum

  • Spezifisches Ziel 2.1 – Stärkung des transnationalen Wassermangements und Hochwasserprävention: CAMARO-D, DanubeSediment, JOINTISZA
  • Spezifisches Ziel 2.2 - Nachhaltige Nutzung von Natur- und Kulturerbe und -ressourcen: ART NOUVEAU, CultPlatForm_21, Danube GeoTour, DANUrB, ECO KARST, INSiGHTS, Iron-Age-Danube, LENA, NETWORLD
  • Spezifisches Ziel 2.3 - Förderung der Wiederherstellung und des Managements von ökologischen Korridoren: coop MDD, DANUBEparksCONNECTED
  • Spezifisches Ziel 2.4 - Verbesserung der Bereitschaft für Umweltrisikomanagement: DRiDanube

Priorität 3: Besser angebundener und energieverantwortlicher Donauraum

  • Spezifisches Ziel 3.1 – Förderung umweltfreundlicher, CO2-armer & sicherer Verkehrssysteme und ausgeglichene Erreichbarkeit von urbanen und ländlichen Gebieten: CHESTNUT, CityWalk, DANTE, Danube STREAM, DAPhNE, DBS Gateway Region, eGUTS, GREEN DANUBE, Linking Danube, Transdanube.Pearls, TRANSGREEN
  • Spezifisches Ziel 3.2 – Verbesserung der Energiesicherheit und Energieeffizienz: 3Smart, DARLINGe, ENERGY BARGE

Priorität 4: Gute Governance im Donauraum

  • Spezifisches Ziel 4.1 - Steigerung der institutionellen Kapazitäten zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen: AgriGo4Cities, ATTRACTIVE DANUBE, Danube SKILLS, DRIM, EDU-LAB, Learning by Doing, RARE, YOUMIG

Nähere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.

Das 2-stufige Projekteinreichverfahren

  • Stufe 1: Der erste Schritt auf dem Weg zur Projektgenehmigung besteht aus dem Hochladen einer Interessenserklärung (Expression of Interest).
    Die Projektanträge werden dann vom gemeinsamen Sekretariat evaluiert: Zuerst erfolgt ein technischer Check zur Feststellung, ob die Mindestanforderungen erfüllt sind. Danach erfolgt die inhaltliche Bewertung. Der transnationale Begleitausschuss wählt auf Basis der Bewertungsergebnisse jene Projekte aus, die in die 2. Stufe geladen werden.
  • Stufe 2: In der 2. Stufe werden ausgewählte Projekte eingeladen, einen vollständigen Projektantrag (Application Form) auszuarbeiten. Diese werden ebenfalls wieder nach festgelegten Selektionskriterien bewertet. Die Auswahl der Projekte zur Genehmigung erfolgt wieder durch den transnationalen Begleitausschuss. Danach beginnt die Projektumsetzungsphase.

Zeitplan 1. Call

  • 23.09.2015: Start der 1. Stufe – Einreichung der Expression of Interest
  • 03.11.2015: Deadline Einreichung der Expression of Interest (15:00 Uhr CET)
  • Ende März 2016: Entscheidung über die Auswahl der EoIs für die 2. Stufe
  • 29.03.2016: Start der 2. Stufe – Einreichung des vollständigen Antragsformulars (Application Form)
  • 09.05.2016: Deadline Einreichung des vollständigen Antragsformulars (15:00 Uhr CET)
  • Sommer/Herbst 2016: Evaluierung der Projektanträge
  • 27./28.09.2016: Entscheidung über Projektauswahl durch den Begleitausschuss

letzte Aktualisierung: 16. Jänner 2017

nach oben