Home » Raum » Themen » Räumliche Dimensionen der Digi... » Fachveranstaltung #2

Fachveranstaltung #2 am 8. Oktober 2021

Nach einer erfolgreichen ersten Fachveranstaltung im Mai, die sich einem Querschnitt räumlicher Wirkungen der Digitalisierung gewidmet hat, liegt der Fokus dieser Veranstaltung auf den Bereichen „Wohnen, Arbeiten und Freizeit“. Im Mittelpunkt der Diskussion steht die digitale Transformation der Arbeitswelt und die Frage wie aus Sicht der Raumplanung mit den einhergehenden räumlichen Veränderungen, wie der Hybridisierung von Wohnraum, dem Bedeutungszuwachs von ortsunabhängiger Arbeit, aber auch der ungleichen räumlichen Verteilung des Digitalisierungspotentials, umzugehen ist.

Inspirierenden Input dazu liefern namhafte Referent*innen: Als Keynote spricht Thomas Kralinski (ehem. Chef der Staatskanzlei und Staatssekretär des Landes Brandenburg, Gründer und Vorstand des Thinktanks Das Progressive Zentrum und Mitglied der Arbeitsgruppe „Zukunftsforum Berlin-Brandenburg“) über Innovationskorridore als Antwort auf die Raumwirksamkeit der Digitalisierung und gibt Einblick in die Zukunftsvision für Berlin-Brandenburg.

Im Abschlussdialog werden zusammen mit Alexandra Bernhardt (VillageOffice.ch), Hannes Raffaseder (Digital Makers Hub) und Julia Scharting (Standortagentur Tirol) Initiativen aus der Schweiz, Oberösterreich und Tirol präsentiert, die sich neuen Organisationsformen wie dem Coworking und der Telearbeit, aber auch der ganz zentralen Frage der Weiterentwicklung von Fachkräften widmen. Kurzum, wie werden städtische bis ländliche Regionen digitalisierungsfit?!