Instrument für finanzielle Hilfe im Bereich Grenzmanagement und Visa (BMVI)

Ohne wirksamen Schutz unserer Außengrenzen lässt sich nicht gewährleisten, dass die Europäische Union ein sicherer Raum für den freien Personen- und Warenverkehr ist. Das Ziel der EU,  gemäß  Artikel 67 Absatz3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV), ist daher ein hohes Maß an Sicherheit innerhalb des Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts zu gewährleisten.

Dieses Ziel sollte unter anderem durch gemeinsame Maßnahmen bezüglich des Überschreitens von Binnengrenzen durch Personen und der Grenzkontrollen an den Außengrenzen der Union sowie durch eine gemeinsame Visumpolitik erreicht werden. Vor diesem Hintergrund wurde die Schaffung eines neuen Fonds für integriertes Grenzmanagement angeregt, der den Mitgliedstaaten mit 6,382 Mrd. EUR (in jeweiligen Preisen) entscheidende und verstärkte Unterstützung für eine "wirksame europäische integrierte Grenzverwaltung und gemeinsamen Visumpolitik" bietet.

EU-Mittel für Österreich: 26 Mio EUR

Verwaltungsbehörde: Bundesministerium für Inneres, Sektion V/4

Link zur BMVI-Verordnung: veröffentlicht am 7. Juli 2021

Weitere Informationen:  https://www.bmi.gv.at/103/Sektion_V/Gruppe_B/Abteilung_V_4/start.aspx