SearchMenü

STRAT.AT Bericht 2009

Der strategische Bericht Österreichs gemäß Artikel 29 AF-VO(EG) 1083/2006  wurde am 10. November 2009 im Wege des Bundeskanzleramts offiziell an die Europäische Kommission übermittelt. Damit war Österreich der erste Mitgliedstaat, der seiner in Artikel 29 (2) der AF-VO(EG) 1083/2006 verankerten Verpflichtung zur Berichtslegung über die Umsetzung der Nationalen Rahmenstrategie nachgekommen ist.

Der Bericht wurde unter Federführung des UA REGIONALWIRTSCHAFT der ÖROK im Rahmen des strategischen Begleitprozesses "STRAT.ATplus" und unter Einbeziehung der für die nationale Rahmenstrategie verantwortlichen Partner erstellt.

Die Struktur des Berichts orientiert sich an den Verordnungsvorgaben. Inhaltlich wird von einer Analyse der aktuellen sozioökonomischen Entwicklungen ausgegangen und der Umsetzungsstand der österreichischen Strukturfondsprogramme unter Bezugnahme u.a. auf die "Strategischen Kohäsionsleitlinien", rein nationale Maßnahmen sowie die relevanten Bereiche des "Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums" dargestellt. In einer Zusammenschau werden die Erfahrungen der ersten Phase der Programmumsetzung 2007-2013 resümiert, und es werden erste Anregungen Österreichs für die Neugestaltung der Politik ab 2014 eingebracht. Schließlich enthält das Dokument „Good practice“-Beispiele sowohl in Hinblick auf die regionale Entwicklung als auch auf die Koordination der Regional- und Kohäsionspolitik.

Die Beschlussfassung erfolgte in der 44. Sitzung der ÖROK-Stellvertreterkommission am 22. Oktober 2009.

STRAT.AT Bericht 2009 (DE)


STRAT.AT Report 2009 (EN)

 

nach oben