SearchMenü

Die Gemeinschaftsinitiative URBAN II

In Österreich wurden zur Auswahl der URBAN II-Gebiete alle Städte im Rahmen eines Auswahlverfahrens dazu aufgerufen, auf Grundlage der URBAN II-Leitlinie entsprechende Programmvorschläge zu unterbreiten. Sieger dieses Wettbewerbs waren die Städte Graz und Wien, die beide bereits in der vorangegangenen Periode erfolgreich entsprechende EU-Programme gemanagt hatten und somit über wertvolle Erfahrungen bei der Programmvorbereitung verfügten.

Karte: LEADER+ und URBAN II

Beide Programme sind mit jeweils 4,2 Mio. EUR Strukturfondsmittel (Preise 2000) ausgestattet und wurden im November 2001 genehmigt.

Verwaltungsbehörde für URBAN II Wien war die Magistratsabteilung 27-EU-Förderungen der Stadt Wien für URBAN II Graz das Amt für Stadtentwicklung und Stadterhaltung der Stadt Graz. Wie bei den regionalen Zielprogrammen nach den Zielen 1 und 2 sowie bei der Gemeinschaftsinitiative LEADER+ hatte die ÖROK-Geschäftsstelle die Funktion als Sekretariat für die Begleitausschüsse.

Folgende Programmdokumente stehen zum Download zur Verfügung:

URBAN II Wien

EPPD Erstfassung: Version vom 16.11.2001
EPPD Letztfassung: Version vom 23.12.2004


EZP Erstfassung: Version vom 08.04.2002
EZP Letztfassung: Version vom 14.01.2005

URBAN II Graz

EPPD Erstfassung: Version vom 16.10.2001
EPPD Letztfassung: Version vom 27.12.2004

EZP Erstfassung: Version vom 25.03.2002
EZP Letztfassung: Version vom 28.04.2005

nach oben