SearchMenü

Die Gemeinschaftsinitiative LEADER+

Im Gegensatz zur Strukturfondsperiode 1994-1999, in der die "Gemeinschaftsinitiative für den ländlichen Raum" (damals LEADER II) in Österreich für jedes Bundesland (außer Wien) in einem eigenen Programm abgewickelt wurde, war LEADER+ in einem einzigen, österreichweit gültigen Programm zusammengefasst.

Für LEADER+ wurden die Gebiete der sogenannten LAGs (Lokale Aktionsgruppen) auf Basis von zwei Ausschreibungen bestimmt.

Karte: Verzeichnis der LEADER+ Gebiete
Karte: LEADER+ und URBAN II

Verwaltungsbehörde für das Programm "LEADER+ Österreich 2000-2006" war das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Wie bei den regionalen Zielprogrammen nach den Zielen 1 und 2 sowie bei der Gemeinschaftsinitiative URBAN II hatte die ÖROK-Geschäftsstelle die Funktion als Sekretariat für die Begleitausschüsse.

Das Programm "LEADER+ Österreich 2000-2006" wurde mit Entscheidung der Europäischen Kommission K(2001) 820 vom 26. März 2001 genehmigt.

Folgende Programmdokumente stehen zum Download zur Verfügung:

Programm Erstfassung: Version vom 26.03.2001
Programm Letztfassung: Version vom 06.10.2006

EZP Erstfassung: Version vom 20.08.2001
EzP Letztfassung: Version vom 22.12.2006

Weitere Informationen zu LEADER+ Österreich 2000-2006 sind der Homepage des BMLFUW unter http://www.lebensministerium.at/land zu entnehmen.

nach oben