SearchMenü

DANUBE TRANSNATIONAL 2014-2020

Karte des DANUBE TRANSNATIONAL Programm

 

Das DANUBE TRANSNATIONAL Programm ist ein Nachfolgeprogramm von SOUTH-EAST EUROPE, in dem Österreich weiterhin ein Partnerstaat ist. Der neuer Kooperationsraum ist ident mit der Gebietskulisse der Donauraumstrategie und umfasst somit Regionen in Deutschland (Baden-Württemberg, Bayern), Tschechien, Österreich, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Moldawien und die Ukraine. Die Verwaltungsbehörde (MA) sowie das Gemeinsame Sekretariat (JS) sind in Ungarn im Wirtschaftsministerium angesiedelt. Unterstützt werden sie durch das bereits bewährte Netzwerk von Contact Points.

Das DANUBE TRANSNATIONAL „Cooperation Programme“ (CP) wurde am 6. März 2015 bei der Europäischen Kommission (EK) eingereicht. Das Programm wurde am 20. August 2015 von der Europäischen Kommission genehmigt.

Neuigkeiten

  • Der Danube Strategy Point (DSP) wird zukünftig von Wien aus arbeiten. Mitte Julie erteilte der Begleitausschuss einem Konsortium aus der Stadt Wien (LP) und dem rumänischen Ministerium für Regionalentwicklung den Zuschlag für die Etablierung dieser Service-Einrichtung für die Donauraumstrategie.
  • Das gemeinsame Jahresforum der Donauraumstrategie und des Danube Transnational Programms findet am 18./19.10.2018 in Sofia (BG) statt. Melden Sie sich jetzt hier an!
  • Mitte Juli 2018 wurden die ersten 19 Projekte der Seed Money Facility. Weitere Informationen zu den Projekten und dieser Projektentwicklungsförderung des Donauraumprogramms finden Sie hier.
  • Im Rahmen des zweiten Call for Proposals genehmigte der Begleitausschuss am 21. März 2018 insgesamt 22 neue Projekte mit Auflageb. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartnerin:

Mag.Anna-Maria KRAMANN, MSc
Tel.: +43 (1) 53 53 444 - 21
E-mail: kramann(at)oerok.gv.at   

letzte Aktualisierung: 3. April 2018

nach oben