SearchMenü

LISA – Land Information System Austria

Impulse und Visionen für die Erfassung und Anwendung von
Geoinformationen zur Landbedeckung und Landnutzung
in Österreich - Workshop vom 22. November 2010

In Kooperation mit der FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Agentur für Luft- und Raumfahrt hat die ÖROK-Geschäftsstelle einen Workshop zu "LISA – Land Information System Austria" veranstaltet. Der Workshop fand am 22. November 2010 im Haus der Forschung, 1090 Wien statt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Ergebnisse des von BMVIT und FFG geförderten Projektes LISA vorgestellt und Möglichkeiten für eine flächendeckende Realisierung von LISA diskutiert.

Programm zum Workshop

TeilnehmerInnen

Einleitend wurden im Workshop das Erdbeobachtungsprogramm GMES als europäischer Rahmen sowie die Ziele, Inhalte, Ergebnisse, der technische Aufbau und die Gestaltung von LISA präsentiert. Des Weiteren wurden die Arbeiten der LänderexpertInnengruppe „Raumordnung & GIS“ vorgestellt und Anforderungen für Daten zur Landnutzung aus Sicht der Raumordnung aufgezeigt.

Im zweiten Teil des Workshops diskutierten die TeilnehmerInnen in den drei Arbeitsgruppen "Governance" , "Usability" und "Zukunftsperspektiven" Umsetzungsmöglichkeiten von LISA.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Fishbowl-Diskussion mit Vertretungen aus Verwaltung, Wissenschaft und Planungsinstitutionen, in welcher Anforderungen für die Realisierung eines Landinformationssystems näher reflektiert wurden.

Präsentationen:

GMES als europäischer Rahmen - Thomas GEIST

LISA - Ziele, Inhalte, Ergebnisse - Gebhard BANKO und Manfred RIEDL

LISA - Aufbau und Gestaltung - Christian HOFFMANN

Anforderungen auf Länderebene - Andreas MANDLBAUER

Dokumentation der Workshop-Ergebnisse:

Eine detaillierte Dokumentation zu den Ergebnissen der Veranstaltung finden Sie hier

 

 

nach oben