SearchMenü

Erstellungsprozess ÖREK 2011

Projektphasen und Meilensteine

Arbeitsgruppenphase: Von September 2009 bis Februar 2010 wurde der inhaltliche Grundstein für das ÖREK 2011 gelegt. In diesem Zeitraum wurden in 5 thematischen Arbeitsgruppen mit VertreterInnen aus der Bundes- und Landesverwaltung, den Verbänden, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer etc. Handlungsstrategien diskutiert, erste Maßnahmenvorschläge zusammengefasst und inhaltliche Schwerpunkte identifiziert.

PIP - Paper in Progress: Auf Basis der Arbeitsgruppenergebnisse erstellte der inhaltliche Koordinator, Prof. Heinz Faßmann, das 'Paper in Progress' (PIP). In diesem Dokument wurden ´die wesentlichen Maßnahmenorschläge aus den AGs zusammengeführt. Das PIP bildete die inhaltliche Grundlage für die Reflexionsphase. 

Reflexionsphase: In der von Mai 2010 bis September 2010 laufenden Reflexionsphase wurde das PIP in gut 25 verschiedenen „Reflexionsveranstaltungen“ mit etwa 300 Personen in den Bundesländern, Ministerien, Fachabteilungen, Interessensverbänden etc. reflektiert, kommentiert und ergänzt. Die Veranstaltungen wurden protokolliert, die Ergebnisse zusammengefasst und als Grundlage für die Erstellung des "ÖREK 2011" aufgenommen.

Phase der inhaltlichen Konzentration: Von Juni 2011 bis Mai 2011 erfolgte die Phase der inhaltlichen Konzeption, Zusammenführung und Ausformulierug des "ÖREK 2011". Vorbereitende Arbeiten leistete dazu das "Konzeptteam ÖREK 2011", das neben dem inhaltlichen Koordinator Prof. Heinz Fassmann, der ÖROK-Geschäftsstelle und der prozessbegleitenden Agentur SVWP insbesondere aus jenen ÖROK-Mitgliedern auf Verwaltungsebene gebildet wurde, die auch VertreterInnen in die politische Steuerungsgruppe entsandt hatten. Die inhaltliche Diskussion und Ausgestaltung erfolgte in sechs vertiefenden Sitzungen des gesamten ÖROK-Fachgremiums (STUA) sowie in zwei Sitzungen der "Politischen Steuerungsgruppe ÖREK 2011" - allein zwischen Herbst 2010 und Frühjahr 2011.

Begleitende Gremien

Politische Steuerungsgruppe: Die „Politische Steuerungsgruppe ÖREK 2011“ wurde zur politischen Begleitung des Erstellungsprozesses eingerichtet. In der politischen Steuerungsgruppe wurden wesentliche Entscheidungen zum Projektablauf, zur Freigabe von Zwischenergebnissen und zum Abschluss von Projektmeilensteinen getroffen.
 
Ständiger Unterausschuss - STUA: Über die gesamte Zeitdauer fungierte der für Raumentwicklung zuständige Ausschuss der ÖROK (Ständiger Unterausschuss) als das wesentliche inhaltliche Fachgremium für die Erstellung des ÖREK 2011. In diesem Gremium sind alle ÖROK-Mitglieder (Bund, Länder, Städte, Gemeinden, Interessensvertretungen) vertreten.

Konzeptteam ÖREK 2011: Diese Gruppe wurde für die Erstellung des ÖREK 2011 als vorbereitendes Kernteam - sowohl für die Sitzungen der politischen Steuerungsgruppe als auch des STUA - eingerichtet. Mitglieder waren jene ÖROK-Mitglieder auf Verwaltungsebene, die auch VertreterInnen in die politische Steuerungsgruppe entsandt hatten sowie Prof. Heinz Faßmann, SVWP und die ÖROK-Geschäftsstelle.

Expertise und Projektmanagement: Als inhaltlicher Gesamtkoordinator über den gesamten Prozess konnte Prof. Heinz Faßmann gewonnen und "gehalten" werden, die Prozessbegleitung erfolgte durch die Agentur "SVWP Kommunikationsmanagement". Das Projektmanagement für den Erstellungsprozess wurde durch die ÖROK-Geschäftsstelle wahrgenommen.

nach oben