SearchMenü

Förderfähige Regionen 2007-2013

Regionen 2007-2013

Ziel „Konvergenz“

Das Ziel „Konvergenz“ besteht darin, Wachstum und Beschäftigung in den Regionen mit dem größten Entwicklungsrückstand zu fördern. In 84 Regionen in 17 Mitgliedstaaten – mit einer Bevölkerung von 154 Millionen Menschen – soll durch Förderung des Infrastrukturausbaus, von Innovation und Qualifikation, Umweltverbesserungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Verwaltung eine Annäherung dieser Regionen an den EU-Durchschnitt erzielt werden.

Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“

Das Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ erstreckt sich auf alle Gebiete der Europäischen Union außerhalb der Konvergenzregionen. Insgesamt sind 168 Regionen mit 314 Millionen EinwohnerInnen unter dem Titel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ förderwürdig.

Ziel „Europäische Territoriale Zusammenarbeit“

Das Ziel „Europäische Territoriale Zusammenarbeit“ basiert auf den Erfahrungen der früheren Gemeinschaftsinitiative INTERREG und soll auch weiterhin die Zusammenarbeit zwischen Regionen und Städten in den verschiedenen Mitgliedstaaten fördern. Dabei gibt es weiterhin folgende verschiedene Arten der Kooperation:

  • Grenzüberschreitende Kooperation: Entwicklung von grenzüberschreitenden wirtschaftlichen und sozialen Projekten
    (vormals INTERREG III A)
  • Transnationale Kooperation: Schaffung und Förderung der transnationalen Zusammenarbeit (vormals INTERREG III B)
  • Interregionale Kooperation, Netzwerkprogramme: Stärkung der Effizienz der Regionalpolitik durch die Förderung der interregionalen Zusammenarbeit, die Schaffung von Netzwerken und den Erfahrungsaustausch zwischen den regionalen und lokalen Behörden (vormals INTERREG III C; weiterhin ESPON, URBACT, INTERACT).  
nach oben