SearchMenü

Zielgebiete in Österreich

In der Strukturfondsperiode 1995-1999 wurden in Österreich folgende regionale Zielprogramme umgesetzt:

Ziel 1 Burgenland: das gesamte Bundesland Burgenland war Ziel 1-Gebiet. Die Unterstützung erfolgte aus dem EFRE, dem EAGFL-A und dem ESF.

Ziel 2 Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Vorarlberg: Diese Programme wurden aus dem EFRE und dem ESF unterstützt.

Ziel 5b Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg. Die Förderung dieser Programme erfolgte aus dem EAGFL-A, dem EFRE und dem ESF.

Folgende Maßnahmen konnten im Rahmen der Programme gefördert werden:

  • in Ziel-1-Gebieten:

    • grundsätzlich alle Maßnahmen, die auch in Ziel 2- und Ziel 5b-Gebieten gefördert werden konnten;
    • Infrastrukturausbauten (z.B. um Nachteile von Randlagen auszugleichen);
    • Ausbauten der Energie- und Wasserversorgung;
    • Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen (zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmungen);
    • Maßnahmen im Bereich der Berufsausbildung;
    • Investitionen im Bildungs- und Gesundheitswesen.

  • in Ziel 2-Gebieten:

    • Maßnahmen zur Verbesserung der Industriestruktur und/oder zur Stärkung des Dienst¬leistungssektors;
    • Maßnahmen zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU);
    • Maßnahmen zur Förderung des Tourismus;
    • Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen sowie Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung;
    • Maßnahmen zur Verbesserung der Attraktivität und des Images des Gebietes;
    • Maßnahmen zur Verbesserung der Landschaft und der Umweltbedingungen.

  • in Ziel-5b-Gebieten:
    • Maßnahmen zur Neuausrichtung und Anpassung des Agrarbereichs sowie zu Entwicklung außerlandwirtschaftlicher Wirtschaftssektoren;
    • Maßnahmen zur Erhöhung des Arbeitsplatzangebots;
    • Maßnahmen zur Förderung des Tourismus;
    • Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und der Nahversorgung;
    • Maßnahmen des Umweltschutzes, des Naturschutzes und der Landschaftspflege.
nach oben